Sie möchten Ihr persönliches myEPD eröffnen? In 5 Schritten sind Sie so weit.

Schritt 1: Informieren

Auf dieser Website finden Sie alle Hinweise und Informationen, die Sie über das EPD im Allgemeinen und über myEPD im Speziellen wissen müssen. Bitte lesen Sie sich gut in die Thematik ein, um myEPD sinnvoll einsetzen zu können. Ein sorgfältiger Gebrauch von myEPD wird Ihre Gesundheitskompetenz deutlich erhöhen.

Schritt 2: Einverständnis geben
Laden Sie sich das Dokument myEPD-Einwilligungserklärung herunter. Bitte lesen Sie es gut durch und füllen Sie die vorgesehenen Felder mit Ihren persönlichen Angaben aus. Danach drucken Sie es aus und unterschreiben es anschliessend. Bitte bringen Sie die unterschriebene Einwilligungserklärung zur myEPD-Eröffnung (siehe nächster Schritt) mit.

Schritt 3: Zur Eröffnungsstelle gehen
Mit der unterschriebenen Einwilligungserklärung, einem gültigen Ausweis (ausländische Bürgerinnen und Bürger: bitte Niederlassungs- oder Aufenthaltsausweis mitbringen) und Ihrer Versichertenkarte machen Sie sich jetzt auf den Weg zur Eröffnungsstelle im Spital, wo Ihr myEPD von dafür geschultem Personal für Sie eröffnet wird. Dort erhalten Sie unter anderem die ausführliche Broschüre «Informationen zur Einrichtung und Nutzung Ihres myEPD».

Schritt 4: Login einrichten
Sie erhalten bei der Eröffnung (oder wenige Tage später per Brief) einen Aktivierungscode (bitte beachten Sie, dass dieser nur 30 Tage gültig ist) für myEPD. Parallel dazu wird Ihnen via E-Mail der Aktivierungslink geschickt, mit dem Sie direkt zu Ihrem persönlichen myEPD geleitet werden. Dort können Sie jetzt Ihr sicheres Login einrichten. Sie brauchen dazu Ihr Mobiltelefon, da Ihnen für das Login zusätzlich ein Code via SMS geschickt wird.

Schritt 5: In myEPD einloggen
Klicken Sie auf den Login-Button oben rechts auf dieser Seite und geben Sie Ihr Passwort in das dafür vorgesehene Feld ein. Damit Sie sich sicher in myEPD einloggen können, erfolgt eine sogenannte doppelte Authentifizierung: Sie brauchen dafür einerseits Ihr Passwort, andererseits einen Code, den Sie via SMS auf Ihr Mobiltelefon erhalten. Nachdem Sie Ihr Passwort und den SMS-Code eingegeben haben, sind Sie sicher eingeloggt.

Patienten möchten das Wesentliche über ihre Behandlung wissen. In myEPD werden die Dokumente entsprechend gesammelt.